Zweibrücken. Stefan Wissing, Geschäftsführer der Pallmann Maschinenfabrik und Betriebsleiter Jürgen Grewenig haben 6 Mitarbeiter bei der diesjährigen Jubilarfeier in Zweibrücken geehrt. Sie gratulierten Klaus Patsch (Betriebsratsvorsitzender) und Peter Quell (Zerspanungsmechaniker) zum 40-jährigen Jubiläum. Für jeweils 25 –jährige Treue wurden Barbara Oster (Sachbearbeiterin Fertigungssteuerung), Martin Weber (Industriemechaniker), Josef Bärmann (Vorarbeiter Maschinenbau) und Ulrich Hofer (Qualitätskontrolleur) ausgezeichnet. Herr Wissing lobte die Mitarbeiter für ihr Engagement und ihre langjährige Loyalität gegenüber dem Zweibrücker Traditionsbetrieb. Nicht anwesend waren Martin Sprunck (Verpacker), Bernhard Schmitz (Servicemonteur), Katja Weber (Assistentin Kundendienst) und Klaus-Peter Mann (Maler/Lackierer), die ebenfalls in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum begehen konnten.

weiterlesen…

Zweibrücken. Stefan Wissing, Managing Director of Pallmann Maschinenfabrik and Jürgen Grewenig, Plant Manager have honored 6 employees during this year’s anniversary celebration in Zweibrücken. They congratulated Klaus Patsch (Chairman of the Works Council) and Peter Quell (Cutting Machine Operator) on their 40th anniversary. Barbara Oster (Production Control Clerk), Martin Weber (Industrial Mechanic), Josef Bärmann (Foreman, Machine Construction) and Ulrich Hofer (Quality Controller) were each honored for their 25 years of loyalty. Mr. Wissing praised the employees for their commitment and long-term loyalty towards the traditional company, located in Zweibrücken. Not present were Martin Sprunck (Packager), Bernhard Schmitz (Service Technician), Katja Weber (Customer Service Assistant) and Klaus-Peter Mann (Painter/Varnisher), who also celebrated their 25th anniversary with the company this year.

weiterlesen…

Caption: Stefan Wissing, Uwe Wagner

 

Krefeld/Zweibrücken, October 31, 2018 – Pallmann Maschinenfabrik in Zweibrücken strengthens its management team after the retirement of Hartmut Pallmann: The Management of the size reduction specialist within the Siempelkamp Group is, as of 1 January 2019, represented by Uwe Wagner in addition to Stefan Wissing. Wagner contributes special expertise to the development of national and international sales strategies.

 

After he had finished his machinist apprenticeship, Uwe Wagner, a graduate engineer who also holds a diploma in business and engineering, completed his studies in mechanical engineering with a specialization in manufacturing technology.

weiterlesen…

Bildunterschrift: Stefan Wissing, Uwe Wagner

 

Krefeld/Zweibrücken, 31. Oktober 2018 – Die Geschäftsführung der Pallmann Maschinenfabrik in Zweibrücken erhält nach dem Ausscheiden von Hartmut Pallmann wieder personelle Verstärkung: Die Leitung des Zerkleinerungsspezialisten innerhalb der Siempelkamp-Gruppe vertritt neben Stefan Wissing ab dem 1. Januar 2019 Uwe Wagner. Besondere Expertise steuert Wagner im Ausbau nationaler wie internationaler Vertriebsstrategien bei.

 

Uwe Wagner, Diplom-Ingenieur und Diplom-Wirtschaftsingenieur, absolvierte nach der Ausbildung zum Maschinenschlosser ein Maschinenbau-Studium mit Fachrichtung Fertigungstechnik sowie ein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens.

Berufliche Schwerpunkte setzte er als Vertriebsverantwortlicher im Maschinen- und Anlagenbau für die Kunststoff- und Gummiindustrie – u.a. als Vertriebsdirektor für Reifenanlagen und zuletzt als Geschäftsbereichsleiter Gummitechnik bei der KraussMaffei Berstorff GmbH in Hannover. Als Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung der Klaus Kuhn Edelstahlgießerei in Radevormwald konzentrierte sich der 53-Jährige auf weitere Industriebereiche, die ebenfalls zu Pallmanns Spektrum zählen – z.B. die Mühlen- und Separatorenindustrie.

Wagner bereichert sein neues Aufgabengebiet bei Pallmann mit seiner außerordentlichen nationalen wie internationalen Expertise im Vertrieb „erklärungsbedürftiger“ Maschinen und Anlagen sowie komplexer Maschinenkomponenten. „Seine Kompetenz und Erfahrung wird uns maßgeblich dabei unterstützen, Geschäftsbereiche nachhaltig weiterzuentwickeln und die Marktdurchdringung Pallmanns voranzutreiben“, so Stefan Wissing, Geschäftsführer der Pallmann Maschinenfabrik.

weiterlesen…

Right now we do not have to worry about not having enough orders to work on. The production machines are working at capacity. Along with a wide variety of machines and systems for size reduction, a number of our esteemed Knife ring flakers, type PZKR including accessories are in final assembly. These are reserved for well-known Particleboard producers for the production of high quality flakes.

weiterlesen…

über mangelnde Aufträge brauchen wir uns zur Zeit nicht zu beklagen. Die Fertigung ist mehr als ausgelastet. Neben diversen anderen Maschinen und Anlagen für die Zerkleinerung befinden sich auch eine Vielzahl unserer begehrten Messerringzerspaner, Typ PZKR samt Zubehör in der Endmontage. Diese sind für die Herstellung der qualitativ hochwertigen Holzspäne für die Produktion von Spanplatten namhafter Hersteller bestimmt.

weiterlesen…

Bei der Zerkleinerung von Kunststoffanfahrbrocken werden leistungsstarke und robuste Maschinen benötigt. Mit der neuen PS-I Baureihe an „Heavy Duty“ Granulatoren liefert Pallmann  Mühlen, die genau diesen Ansprüchen gerecht werden.

 

Bei  Extrudieren von Granulat, Rohren, Profilen und Folien entstehen beim Anfahren, bei Prozessunterbrechung oder dem Prozessende sogenannte Anfahrfladen. Extrudierte Materialien wie LDPE, HDPE, PP, PC, ABS, PA, PET oder alle anderen Arten zur Extrusion verwendeter Kunststoffe werden in der Regel in Wannen gesammelt. Dabei kommen erhebliche Mengen zusammen, die dann in Form großer Fladen oder durch die Wanne geformter Brocken vorliegen. Spezifisch für dieses Material sind die großen Abmessungen und das hohe Gewicht. Zu einem Granulat zerkleinert können sie dem Produktionsprozess direkt wieder zugeführt werden und tragen so dazu bei, Ressourcen und Kosten zu sparen.

weiterlesen…

Der neue Messerringzerspaner Typ PZSC ist ausgestattet mit einer erhöhten Anzahl von Messern und erfüllt damit die Anforderungen des Marktes nach höherer Leistung bei einer gleichbleibend guten Spanqualität und dies bei geringerem Energieeinsatz.

 

Der Messerring wird von einem Getriebemotor direkt über einen Kettenantrieb gegenläufig zum Schlägerrad angetrieben. Dieses, bei den PALLMANN Zerspanern, bewährte Gegenlaufprinzip bewirkt, dass während der gesamten Maschinenlaufzeit alle Messer am Umfang des Messerringes gleichmäßig zum Schnitt kommen und das Spanmaterial zuverlässig ausgetragen wird. Das rotierende Turboleitrad beschleunigt die Hackschnitzel und schiebt sie über die Innenseite des Messerringes, wo sie mit den dort angeordneten Messern zerspant werden.

weiterlesen…

Auf der LIGNA 2017, in Halle 26, Stand E28 präsentiert Pallmann seinen neuesten Scheibenhacker PHS36. Die Baugröße und Durchsatzleistung dieses Scheibenhackers erweitert das Pallmann Portfolio in der Leistungsklasse 100 - 120 t/h atro nach oben hin.

 

Scheibenhacker sind besonders geeignet zur Verarbeitung von gerade gewachsenem Rundholz zu hochwertigen Hackschnitzeln. Diese werden überall dort weiterverarbeitet, wo hohe Qualität der Hackschnitzel gewünscht wird. Dies ist insbesondere der Fall in der Holzwerkstoffindustrie für die Herstellung von MDF und HDF Platten, sowie in der Papier- und Zellstoff Herstellung.

 

weiterlesen…

Mehr als 3 Millionen Tonnen Altreifen und eine erhebliche Menge an Altgummi fallen jährlich in Europa zur Entsorgung an. Mehr als 30 Prozent davon werden mittlerweile stofflich wiederverwertet. Dies bedeutet, dass sie nicht verbrannt, sondern mechanisch aufbereitet werden. Vor dem Hintergrund schwindender Rohstoffe und der steigenden Belastung unserer Umwelt mit Kohlendioxid ist dies der sicherlich sinnvollste Weg.

weiterlesen…

Durchsuchen Sie den Blog

Termine