Bei der Zerkleinerung von Kunststoffanfahrbrocken werden leistungsstarke und robuste Maschinen benötigt. Mit der neuen PS-I Baureihe an „Heavy Duty“ Granulatoren liefert Pallmann  Mühlen, die genau diesen Ansprüchen gerecht werden.

 

Bei  Extrudieren von Granulat, Rohren, Profilen und Folien entstehen beim Anfahren, bei Prozessunterbrechung oder dem Prozessende sogenannte Anfahrfladen. Extrudierte Materialien wie LDPE, HDPE, PP, PC, ABS, PA, PET oder alle anderen Arten zur Extrusion verwendeter Kunststoffe werden in der Regel in Wannen gesammelt. Dabei kommen erhebliche Mengen zusammen, die dann in Form großer Fladen oder durch die Wanne geformter Brocken vorliegen. Spezifisch für dieses Material sind die großen Abmessungen und das hohe Gewicht. Zu einem Granulat zerkleinert können sie dem Produktionsprozess direkt wieder zugeführt werden und tragen so dazu bei, Ressourcen und Kosten zu sparen.

 

Genau für diesen Anwendungszweck entwickelte Pallmann die neue Baureihe der Heavy-Duty Granulatoren, Typ PS-I.

 

Die Baugröße PS-I 8-12 ist in der Lage, Anfahrbrocken und Fladen bis zu einer Größe von 1000 x 800 x 800 mm und einem Gewicht bis 300 kg in einem Arbeitsgang  zu einem wiederverwendbaren Granulat aufzubereiten. Größere Brocken verarbeitet die Baugröße PS-I 12-12.

 

Der massive HC „Heavy Cut“- Rotor ermöglicht mit seiner optimierten Messeranordnung die Zerkleinerung von Anfahrbrocken bzw. –fladen aus allen schwer zu zerkleinernden Kunststoffen. Je nach Aufgabematerial und Anforderung können die  Rotormesser, die Deckplatten und das Maschinengehäuse optional aus speziell verschleißfestem Werkstoff geordert werden. Ebenso sind die Siebe, welche die Granulatgröße bestimmen, aus hochverschleißfestem Material beziehbar. Die Beschickung der Anfahrbrocken in den Granulator erfolgt direkt von oben mit einem Förderband in den Aufgabeschacht. Das robuste Schweißgehäuse kann für den Messer- und Verschleißteilwechsel hydraulisch geöffnet werden. Alle Rotormesser werden außerhalb der Maschine eingestellt. Der leistungsstarke 200 kW Hauptantriebsmotor ermöglicht, je nach Aufgabematerial und Sieblochung, Durchsatzmengen bis 2000 kg/h.

 

Die PALLMANN-Gruppe

1903 als Maschinenfabrik gegründet, blickt das mittelständische Familienunternehmen auf 7 Generationen von Müllern und Mühlenbauern zurück. Als weltweit aktive Firma hat PALLMANN sich auf das große Gebiet der Zerkleinerungs- und Aufbereitungstechnik in mehreren Sektoren spezialisiert; mit über 100.000 Anlagen weltweit und mehr als 1.000 Maschinentypen im weltweit größten Programm der Zerkleinerungstechnik für alle weichen bis mittelharten, spröden bis zähelastischen- und faserigen Produkte.

 

Die Pallmann-Gruppe verfügt über die weltweit größte Testanlage, zu der die Kunden ihr Material senden können, um zu gewährleisten, dass die für ihre Anforderungen richtige Lösung zum Einsatz kommt.

 

Weltweit hat die Gruppe ca. 600 erfahrene und hochqualifizierte Mitarbeiter. Eigene Maschinenfabriken, Tochtergesellschaften, Lohnmahlwerke und Vertriebsstützpunkte in Europa, Nord-,und Südamerika, Asien und China sichern besten Service sowie fachkundige Beratung und Unterstützung bei Planung, Montage, Inbetriebnahme und der Ersatzteilversorgung unserer Maschinen und Anlagen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on LinkedIn Share by Email

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Durchsuchen Sie den Blog

Termine

FAKUMA

Friedrichshafen, Deutschland,
17. - 21. Oktober 2017

ECOMONDO

Rimini, Itailen,
07. - 10. November 2017